Bezahlen mit Bitcoins

Massivholzmöbel, Nachhilfeunterricht oder Olivenöl – Bitcoins werden an zunehmend mehr Stellen als Zahlungsmittel akzeptiert. Während die Bezahlung von Waren und Dienstleistungen mit der Kryptowährung im Internet längst kein Problem mehr ist, lassen immer mehr Einzelhändler Bitcoins zur Bezahlung zu. Mit der digitalen Währung können mittlerweile Studiengebühren, CDs, Blumensträuße und das Bier im Londoner Pub bezahlt werden. Einziges Manko ist die hohe Schwankungsanfälligkeit der virtuellen Währung.

Mit Bitcoins bezahlen in Geschäften und Restaurants

Die Akzeptanzstellen für Bitcoins sind in der Vergangenheit sprunghaft angestiegen. Wenn Sie mit Bitcoins in Geschäften und Restaurants bezahlen wollen, benötigen Sie ein Smartphone, auf dem eine Bitcoin Wallet installiert ist. Dabei handelt es sich um eine digitale Geldbörse, in der die Kryptowährung aufbewahrt wird. Um den Bezahlvorgang einzuleiten, nutzen Sie einen QR-Code, der an der Kasse angezeigt wird. Nach dem Öffnen der Bitcoin-App drücken Sie den Button „Bitcoins senden“. Anschließend wird der QR-Code eingescannt und die Adresse des Empfängers wird auf dem Display angezeigt. Nach einem kurzen Check, ob alles seine Richtigkeit hat, geben Sie den Betrag ein und aktivieren die Datenübertragung durch Anklicken des Buttons „Senden“. Der Bitcoin-Transfer dauert weniger als eine Minute.

Bezahlen mit dynamischem QR-Code

Noch einfacher ist das Bezahlen mit Bitcoins, wenn der Händler einen dynamischen QR-Code generieren kann. Bei diesem Code ist der Rechnungsbetrag bereits hinterlegt und wird nach dem Einscannen mit dem Smartphone auf dem Display angezeigt. Nachdem Sie die Adresse des Empfängers und den angezeigten Betrag gegengecheckt haben, aktivieren Sie den Bitcoin-Transfer durch das Drücken des „Senden-Buttons“. Da die Entwicklung passender Bitcoin-Apps für das Smartphone noch in den Kinderschuhen steckt, sollten Sie diese Technik aus Sicherheitsgründen nur zum Bezahlen kleinerer Beträge nutzen.

Mit Bitcoins bezahlen in Online-Shops

Das Bezahlen mit der Kryptowährung in Online-Shops ist im Grunde genauso einfach wie mit dem Smartphone. Auch für diesen Bezahlvorgang nutzen Sie einen Bitcoin-Clienten, in dem die verfügbare Summe an Bitcoins aufgeführt wird. Wenn die Option „mit Bitcoins bezahlen“ im Online-Shop aktiviert wurde, wird Ihnen die Empfängeradresse angezeigt, die Sie anschließend in die Wallet kopieren oder durch Anklicken aktivieren müssen. Sie geben die Überweisungssumme ein und aktivieren die Datenübertragung. Nach wenigen Minuten kann der Empfänger über die volle Summe verfügen. Im Gegensatz zur Bezahlung mit einer Kreditkarte fallen bei der digitalen Währung keine Transaktionsgebühren an und die Zahlung wird binnen kürzester Zeit abgewickelt.

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.